Bienenzucht

Bienenzucht für jeden ? !

Ja, denn das ist zunächst auch gar nicht schwer. Die Bienen wissen genau was sie tun müssen – und das seit tausenden von Jahren – auch ohne Imker.

Was macht denn der Imker?

Der Imker vermehrt sein Völker, denn es ist leider auch so, dass nicht immer alle Völker durch den Winter kommen, man eine Königin verliert oder das Bienenvölker im schlimmsten Fall sogar gestohlen werden. Als Imker braucht man immer eine „Reserve“ um Völker auszutauschen oder sie zu verstärken. Dazu braucht es vitale Völker und das Wissen um die Vermehrung.

Was ist Zucht?

Zucht meint, dass man bestimmte Eigenschaften der Bienen herauskristallisiert. Also die Eigenschaften, die es heute auch in der modernen Imkerei möglich machen, in dicht besiedelten Gebieten wie Großstädten Honigbienen zu halten.
Sogenannte „Stecher“ mag keiner. Ziel bei 99% der Imker ist es, sanftmütige Bienen zu haben, die gesund sind und einen lenkbaren Schwarmtrieb haben. Dazu braucht man etwas „Wissen“ und Unterstützung, das der Verein durch seine Mitglieder anbietet.

Zuchtkurs 2018

2018 werden wir einen ersten Kurs zur Königinnenzucht abhalten. Dabei geht es darum, dass jeder in die Lage versetzt werden soll, sich selber Königinnen zu ziehen.